Hören Sie nicht auf Träume und Wunder

Der heidnische Mensch glaubt an viele Dinge. An Wunder und Träume und Traumdeutung. Der Teufel weiß genau, wie er Menschen vom Christus Glauben fernhalten kann. Der Bösewicht tut das auch viel bei Christen. 

 

Dazu muss er auch Menschen benutzen und er tut es auch, die alles wissenschaftlich und logisch erklärbar machen wollen "der aufgeklärte Mensch, der alles selbst weiß und alles auch erklären kann". Er macht sich dadurch selbst zu Gott, die innere Aussage ist "diese meine Hände haben das gemacht" - "mein Wissen haben mir diese Dinge verständlich gemacht". 

 

Dann muss er (der Bösewicht) Menschen von einander isolieren, das macht er über die Technologie. Menschen entfernen sich von einander über Social Media und auch Smartphones und so wird der Einzelne leichter kontrollierbar. 

 

Vor allem arbeitet er viel über die Gedankenwelt. Deshalb ist es für Christusgläubige immer wichtig um die richtigen Gedanken zu bitten und "der Bibel anzuhangen", dem biblischen Wort, es aufzunehmen, sonst wird der Christ immer schwächer und irgendwann ist die Saat, die einst gesetzt wurde nicht aufgegangen. Jesus beschreibt das im Evangelium.

 

Solches wie oben aufgeführt, hat der Teufel bei vielen in der Gesellschaft geschafft, deshalb liegt die Bibel im Schrank.

 

Er benutzt auch andere Tricks, schleichend die Famlien zu zerstören, dazu muss er Mann und Frau von einander trennen. Er macht das über die Homosexualisierung und auch über den Feminismus. Das geschieht in der "aufgeklärten Gesellschaft" seit Jahrzehnten. 

 

Weiterhin hält er Konfessionelle von der Bibel fern, indem er ihnen falsche Wunder gibt. Ich hatte bereits beschrieben, dass der Marienverehrungskult nichts mit Gott zu tun. hat. 

http://www.berliner-kurier.de/marien-wunder--was-steckt-dahinter--18369206

 

Spirituellen erzählt er etwas von "Orbs" - Lichtpunkte. Siehe die links unten. Diese Orbs können sich auch sichtbaren Auges zeigen, der Mensch glaubt dann daran. Der aufgeklärte Mensch erklärt das dann auf wissenschaftliche Weise, aber der Teufel kann solche Wunder tun und er tut das auch. Es gibt viele, die solche "Orbs" gesehen haben, auch ich, als ich in der Spiritualität war. Der Bösewicht oder seine Dämonen-Diener sie können, er kann selbst das Gewand eines Engels annehmen und so aussehen. Auch das habe ich gesehen. 

 

http://www.focus.de/wissen/mensch/tid-10052/paranormales-vs-wissenschaft-orbs-sind-ganz-normal_aid_303175.html

 

https://www.google.de/search?client=opera&q=orbs+buch&sourceid=opera&ie=UTF-8&oe=UTF-8

 

Glauben Sie nicht an Wunder, glauben Sie nicht an "die Macht der Träume" und der Traumdeutung. Glauben Sie auch nicht an das Götzenbild über Rio. Es ist eine Statue aber es ist ein Götzenbild, den Menschen darauf hin zu "normen", wie Jesus denn wohl aussehen würde oder wie er ausgesehen haben soll, dass man den Antichristen später in einem solchen Gewand erkennen würde, weil er sich selbst als Jesus zu erkennen geben wird. 

 

Wie Jesus aussieht, wird nur in der Bibel und zwar in der Offenbarung beschrieben. 

 

Die Bibel liegt uns vollständig vor. Deshalb braucht es keine Zeichen und Wunder mehr.

Wenn Wunder geschehen, dann wird das nicht leicht für den Einzelnen sein, zu unterscheiden. 

 

Wunder durch den Herrn sind immer Wunder, die unspektakulär sind. Das ist die Regel. Es ist das Gelingen im Alltag. Daran kann der Christ auch erkennen, ob er im Glauben wirklich auch lebt. Wunder sind die Heilung, die der Mensch erfährt, wenn er die Bibel liest. Wunder der Bibel sind Bewahrung vor Dingen. Finanziellem Unheil und anderem, Wunder sind, dass der Christ nicht von den Herzenswünschen verführt oder von Werbung und so vielen anderen Dingen, falsche Verträge einzugehen, was auch immer. Viele sehen das nicht, aber ich sehe es. 

 

Der Teufel verdreht auch Wahrheiten, er macht Böses zum Guten. Man erkennt es in der Gesetzgebung und wie so vieles heute verdreht wird, der mangelnden Rechtsprechung an dem Messen mit zweierlei Maß und dergleichen. Das tun auch Menschen, die vom Teufel verführt sind, aber nicht glauben, dass es ihn gibt. Sie wissen nicht, dass sie verführt sind. 

 

Es gibt diese Wege zu Gott: 

 

Der Glaube an Christus, Gottes Sohn der Bibel

Die Bekehrung

Die Bibellese

Das Gebet

Die Gemeinde aufsuchen / Gemeinschaft mit Christen

Eine Gemeinde des Herrn sind zwei Christen, es geht nicht darum, wie viele es sind. 

 

 

 

 

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.