Versiegelung

Das Thema Versiegelung und die Unklarheiten darüber. Es steht geschrieben "versiegelt durch den Heiligen Geist", Epheser 4,30

 

Die Seite Bibelkommentare sagt folgendes: 

Versiegelung - Bibelkommentare.de

 

"Herausgerufen aus der Welt, so kann man es bezeichnen. Christen sind Herausgerufene - Gottesboschaft.de 

 

Wie wird man Christ - Gottesbotschaft. de und Christ Sein - Traktat (Flyer). 

Das Entscheidende ist die Wiedergeburt. Es steht sehr gut beschrieben in dem Traktat. 

 

Der Sucher muss dem Herrn Jesus das Leben übergeben, so würde ich das in der Bitte und im Gebet auch in Worten kund tun. Siehe auch das Glaubensbekenntnis auf der Einleitungsseite.

 

Es geht nicht darum, dass Sie es richtig machen, sondern es geht darum, dass Sie es von Herzen tun. Sie erkennen Die Sünde und Sündenerkenntnis ist auch eine Erkenntnis die allein von Gott kommt, das kann man nicht selbst tun, außer, dass man "anklopft", liest die Bibel und studiert die 10 Gebote und das Evangelium und der Herr öffnet dem Menschen sozusagen "die Tür". "

 

Christus Stimme hören

 

Ich habe mich bekehrt nach ungefähr 4 Monaten, wo ich aber bereits von der Tür wußte, dass sie offen stand. Und das kam auch erst nach einem Jahr, wo ich "Erstkontakt" mit Christen hatte. Das aber alles musste noch geprüft werden, ob ich denn da richtig war, denn ich kam aus anderen Glaubenslehren und da war viel durcheinander und die anderen Glaubenslehren und was man da gelernt hat, muss man erst einmal wieder loswerden, so kann man es ausdrücken. Das sind keine einfachen Dinge von heute auf morgen. Das braucht viel Zeit und Geduld und die Ruhe bekommen wir auch. 

 

Der Glaube ist wie eine Ehe. Christus ist der Bräutigam, die Gemeinde, lokal, global ist die Braut. Wir können aus menschlicher Anstrengung nicht zu Gott kommen. Es muss der Vater uns durch seinen Sohn, Christus zu sich rufen, Johannes 6,44

 

Es ist im Glauben so, dass der wiedergeborene Christ Zeugnis von seinem Glauben gibt. Es ist, so habe ich festgestellt ein Anliegen des Herrn, dass wir Zeugnis von ihm geben persönlich oder Traktate verteilen, von ihm sprechen. 

 

Tun wir das nicht, so entsteht da ein gewisser innerer Unmut. Deshalb gibt es Christen, die sind nicht gesund, das liegt nicht an Sünde, sondern, dass sie zu wenig Zeugnis geben und dass es mitunter auf eine religiöse Weise geschieht. 

 

Zeugnis geben kommt von Innen. Es muss unterschieden werden zwischen als eine Frucht des Geistes und als menschliche Anstrengung. Sicher kann man so und so viel selbst tun. Das ist aber nicht zu jeder Zeit gefordert. 

 

Man stellt sich darauf ein, in Deutschland, wie geht das am besten. Der in Deutschland Geborene und Lebende hat gemeinhin eine gewisse innere Kultur. Ehrlichkeit ist ihm wichtig und er mag nicht belogen werden und überfordert, das alles sind ihm Dinge, die mag er nicht. Er will auch nicht so gerne angesprochen werden. Also ist das Internet in Deutschland günstig, davon zu schreiben. 

 

Versuchen Sie den Unterschied heraus zu finden. Wenn nun jemand im persönlichen Umfeld Christus ablehnt, so mag es sein, dass es aber später Frucht trägt. Wir müssen und sollen darin nicht bedrängen, denn das ist das Ich, welches solches hervor bringt.

 

Es ist also nicht wirklich gewollt, dass Menschen auf andere schauen und sich deswegen bekehren

oder sich deswegen nicht bekehren. 

 

Die Versiegelung steht richtig auf dieser folgenden Seite beschrieben: 

Bibelstudium.de - Neue Geburt und Versiegelung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.