Allgemeines  und zum Nachdenken "provozieren"

 

Jesuitenzeitschrift dementiert Papst Franziskus – Nicht Waffenproduzenten sind für Unfrieden in der Welt verantwortlich

http://www.katholisches.info/2017/04/jesuitenzeitschrift-dementiert-papst-franziskus-nicht-waffenproduzenten-sind-fuer-unfrieden-in-der-welt-verantwortlich/

 

Kommentar: Für den Unfrieden in der Welt ist das Missachten der 10 Gebote ursächlich. Das zentrale Thema der biblischen Lehre ist nach der Sündenvergebung durch Buße die Vergebung allgemein, wie auch Liebe Gott (glaube an Christus) und liebe Deinen Nächsten. 

  

 

Papst zur EU Politik: Flüchtlingslager sind Konzentrationslager

https://www.tagesschau.de/ausland/papst-fluechtlinge-109.html

 

Das Vermögen des Vatikan

http://www.focus.de/finanzen/news/aktien-immobilien-goldschaetze-das-geheime-milliardenvermoegen-des-vatikans_aid_918067.html

 

 

--------

 

Kopten wordpress

 

Taufschein Ermöglicht Erfolgreichen Asylbetrug 20. April 2017

Filed under: Konvertiten — Knecht Christi @ 14:40 

 

Kommentar: "Taufe rettet nicht".

http://www.keine-tricks-nur-jesus.de/2016-08/waere-die-taufe-notwendig-fuer-die-errettung-haette-paulus-das-dann-nicht-gesagt.html

 

Asylbetrug: Solches tritt ein, wenn man den Glauben mit Kirchenrecht und Staatsrecht vermischt. Wenn der Staat sich in Glaubensangelegenheiten einmischt. Der Herr jedoch sieht die Absicht und wird es strafen im Alltag oder sei es, dass er dem Menschen die Augen öffnet, über solches Verhalten. 

 

Kirchen sollten um den Glauben zu prüfen, eben gerade nicht taufen. Dann kommt die Wahrheit an das Licht. 

 

Zusammenhänge beachten: 

Die UNO hat das Menschenrecht über das gestellt, was vor Gott gerecht ist.

Somit "predigt" die UNO eine gottlose Welt. 

 

Gerecht vor Gott durch den Glauben

http://www.keine-tricks-nur-jesus.de/2015-11/gerecht-vor-gott-durch-den-glauben.html

 

-----------------

UN Menschenrechtscharta

Die Menschenrechte gehören zu den elementaren, grundlegenden Rechten, ohne die ein geordnetes „menschliches“ Miteinander nicht möglich ist.

Mit der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ haben die Vereinten Nationen ein Resolution verfasst, die als Absichtserklärung die darin enthaltenen Menschenrechte in möglichst allen Staaten durchsetzen und schützen will.

https://www.menschenrechtserklaerung.de

 

Kommentar: Und am Ende stirbt der Mensch doch und weiß nicht wo er hin geht. Er lebt ein Leben dem Tod geweiht und so muss er möglichst viel aus dem Leben heraus holen in möglichst wenig Zeit. Das bringt die Gier und all das Stehlen und Morden in der Welt hervor. 

 

Christen haben Gott und ewiges Leben, brauchen "sich nicht beeilen". 

 

Die Menschenrechte werden niemals auf lange Sicht umgesetzt werden können, weil die Offenbarungszeit der Bibel angebrochen ist. Das bedeutet, dass es eine gottlose Welt langfristig nach der UN Charta niemals geben wird und es betrifft jeden Einzelnen. 

 

Menschengrundrechte sind prinzipiell ja richtig, nur beantworten sie nicht die Frage über das,

was nach dem Tod geschieht. 

 

---------------

 

Bildungswüste Deutschland: 

Wozu die Demos am Wochenende in Köln, man hätte ja im stillen Kämmerlein beten können. 

 

In der Bibel lesen: 13 % in Deutschland

bibelpraxis.de

Leben aus Glauben oder 

Leben aus Tradition mit der Bibel im Schrank

 

 

---------------

 

Zivilisationskrankheiten + Stress

"Biblische Plagen über Babylon wegen des Unglaubens.

 

 

 

Eine Bibel für Sie

www.gideons.de